Die Teilnahmebedingungen werden akzeptiert:

  • Geltendes Recht / Jugendschutz: Während der gesamten Veranstaltung gilt deutsches Recht, insbesondere das Jugendschutzgesetz.
  • Datenschutz: Auf der Veranstaltung entstandenes Bild- und Tonmaterial wird als Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters für nicht-kommerzielle Zwecke benutzt und veröffentlicht. Dies beinhaltet auch Bild- oder Tonmaterial, auf dem die Teilnehmenden zu sehen oder zu hören sind. Mit der Anmeldung wird dieser Verwendung zugestimmt. Anderenfalls muss die Fahrtenleitung vor Beginn der Veranstaltung schriftlich in Kenntnis gesetzt werden.
  • Es werden zur Erlangung von Fördermitteln und zur Bearbeitung der Anmeldung Name, Geburtsdatum und Anschrift sowie bei minderjährigen Teilnehmern Name, Telefonnummer und Anschrift des gesetzlichen Vertreters gespeichert. Mitglieds-/Teilnehmerlisten werden nur an die übergeordnete Führungsstelle und auf Verlangen (z.B. im Zusammenhang mit Zuschussanträgen) an staatliche oder kirchliche Behörden herausgegeben.
  • Die Erziehungsberechtigten ermächtigen die Aufsichtspersonen - wenn möglich nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten -, das Kind evtl. ärztlich versorgen zu lassen bzw. Erste-Hilfe-Maßnahmen durchzuführen. Kleinere Verletzungen (z.B. die Versorgung einer Schürfwunde) dürfen ohne Rücksprache versorgt werden.
  • Baden: Grundsätzlich ist das Baden auf eigene Gefahr und ist nur nach ausdrücklicher Erlaubnis der Aufsichtspersonen und mit vorliegender Badeerlaubnis der Erziehungsberechtigten gestattet.

Haftungsausschluss

Da unsere Leiter ehrenamtlich tätig sind, können wir ihnen keine weitgehende persönliche Haftung auferlegen. Unsere Haftung ist daher wie folgt auf die Versicherungsleistung beschränkt:

  • Die persönliche Haftung des Veranstalters und der Leiter ist über die Leistungen der vorhandenen Versicherung hinaus ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich zulässig ist, das heißt auch im Fall einer Fahrlässigkeit. Dies gilt insbesondere, wenn ein Teilnehmer einen Schaden erleidet oder verursacht, nachdem er eine Weisung der Leitung unbeachtet gelassen oder sich unerlaubt von der Gemeinschaft entfernt hat.
  • Verursacht ein Teilnehmer einen Schaden, für den Veranstalter oder einen Leiter in Anspruch genommen wird (z.B. aus § 823 BGB), so ist dieser verpflichtet, den in Anspruch Genommenen von der Haftung freizustellen, soweit keine Versicherung den Schaden übernimmt.
  • Verstößt ein Teilnehmer trotz Ermahnung ständig oder in einer schwerwiegenden Sache gegen die Anordnung der Leitung, wird er auf Kosten und Verantwortung der Erziehungsberechtigten vorzeitig nach Hause geschickt. Unerlaubtes Entfernen von der Gemeinschaft sowie jedes Verhalten, das den Verbleib der Gruppe am Veranstaltungsort gefährdet, ist „schwerwiegend“ im Sinne dieser Regelung. In diesem Fall wird die Leitung die Erziehungsberechtigten telefonisch verständigen, damit diese die Abholung bzw. Rückreise organisieren können. Daher müssen die Erziehungsberechtigten bei der Anmeldung angeben, wie sie telefonisch zu erreichen sind bzw. wer in ihrer Abwesenheit für diese handelt. Organisieren die Erziehungsberechtigten nicht unverzüglich den Rücktransport, wird er von uns auf deren Kosten vorgenommen. Ein Anspruch auf teilweise Rückzahlung des Teilnahmebeitrags besteht nicht.
  • Der Veranstalter haftet ebenfalls nicht für Schäden aus Naturkatastrophen, Terroranschlägen oder sonstigen nicht durch den Veranstalter zu vertretenden Ereignissen.
  • Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Diebstahl, Beschädigung oder Verlust mitgebrachter Gegenstände. Wir bitten, keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt liegen zu lassen. Idealerweise werden Wertgegenstände gar nicht erst mitgebracht.

 

Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten beim Aufruf unserer Webseite informieren. Die Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Oranienburg, unterliegt als Betreiberin dieser Webseite den Datenschutzbestimmungen der katholischen Kirche, insbesondere dem Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG). Über das KDG werden die Vorgaben der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umgesetzt und angewendet (Art. 91 Abs. 1 DSGVO).

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne des KDG ist die
Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
Augustin-Sandtner-Straße 3
16515 Oranienburg
Telefon: 03301/3149
E-Mail: herzjesu-oranienburg [at] gmx.de
Webseite: www.herzjesu-oranienburg.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
Augustin-Sandtner-Straße 3
16515 Oranienburg
Telefon: 03301/3149
E-Mail: herzjesu-oranienburg [at] gmx.de

III. Allgemeine Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Nutzung unserer Webseite ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich, wenn Sie nicht besondere Angebote wie z.B. das Kontaktformular nutzen. Eine Ausnahme bilden lediglich die Daten, die Ihr Browser übermittelt, um eine Webseite abzurufen.
Darüber hinaus werden personenbezogene Daten regelmäßig nur mit Ihrer Einwilligung verarbeitet, es sei denn, die Einholung Ihrer Einwilligung ist aus tatsächlichen Gründen nicht möglich oder die Verarbeitung der Daten ist gesetzlich erlaubt.

IV. Erstellung von Server-Log-Files

Beim Aufruf unserer Webseite werden automatisch folgende Daten und Informationen erfasst, die von Ihrem Internet-Browser übermittelt werden:

  • Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs
  • Webseite, über die Sie auf unsere Seite gelangt sind
  • Welchen Browser Sie in welcher Version nutzen
  • Ihre IP-Adresse
  • Betriebssystem Ihres Rechners

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist § 6 Abs. 1 Buchst. g) KDG. Die vorübergehende Speicherung der Daten ist erforderlich, um einen problemlosen Verbindungsaufbau und die Funktionsfähigkeit der Webseite und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme des Seitenbetreibers zu gewährleisten. Der Betreiber hat hieran ein berechtigtes Interesse. Die Daten werden spätestens nach 1. Tag gelöscht, es sei denn, es greift eine gesetzliche Ausnahme ein (z.B. Ermittlung in Straftaten.

V. Angaben zu Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die in Ihrem Browserverlauf gespeichert werden, um den Besuch dieser Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Durch Cookies kann die Webseite Ihren Browser bei einem erneuten Besuch wiedererkennen und dadurch die Seite schneller darstellen. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der fehlerfreien und optimierten Bereitstellung der Webseite.
Rechtsgrundlage für das Setzen der Cookies ist § 6 Abs. 1 Buchst. g) KDG.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie informiert werden, wenn eine Internetseite Cookies setzen möchte. Sie können einstellen, dass Cookies jeweils nur im konkreten Einzelfall gespeichert werden und dass das Speichern von Cookies generell oder von bestimmten Seiten unterbunden oder erlaubt wird. Sie können gespeicherte Cookies löschen und dies auch regelmäßig automatisch durch entsprechende Browsereinstellung veranlassen. Falls Sie Cookies für diese Webseite deaktivieren, wird diese Seite möglicherweise nur noch eingeschränkt funktionieren.

VI. Verwendung des Kontaktformulars

Wenn Sie das auf unserer Seite bereitgestellte Kontaktformular nutzen, werden Ihre eingegebenen Daten gespeichert und an uns übermittelt. Dies sind Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, der Betreff Ihrer Nachricht, an wen Sie die Anfrage richten und ggfls. Ihre persönliche Nachricht. Ebenfalls werden der Zeitpunkt der Registrierung sowie Ihre IP-Adresse gespeichert.
Vor Absenden der Nachricht werden Sie auf diese Datenschutzerklärung hingewiesen. Das Absenden ist nur möglich, wenn Sie ausdrücklich Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung gegeben haben.
Die Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert und nach Abschluss der Bearbeitung gelöscht. Ohne Ihre Angaben ist eine Bearbeitung und Kontaktaufnahme für uns nicht möglich. Daher haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung Ihrer Angaben zu diesem Zweck.
Rechtsgrundlage für die Speicherung der Daten ist § 6 Abs. 1 Buchst. b) KDG.

VII. Ihre Rechte

Sie haben jederzeit das Recht Auskunft darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen bei uns verarbeitet werden. Wenn solche Daten vorliegen, können Sie darüber hinaus Auskunft darüber verlangen, welche Daten dies sind, woher die Daten stammen, zu welchem Zweck sie verarbeitet werden, wie lange sie gespeichert werden sollen bzw. nach welchen Kriterien die Speicherdauer bestimmt wird.
Sie haben das Recht, Ihre Daten berichtigen, löschen oder sperren zu lassen. Die Sperrung der Daten kommt zur Anwendung, wenn die gesetzliche Lage eine Löschung nicht zulässt. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Datenerhebung jederzeit zu widerrufen. Dieses Recht gilt mit Wirkung für die Zukunft.
Sie haben das Recht der Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Dies ist der Diözesandatenschutzbeauftragte Matthias Ullrich, Chausseestr. 1, 39218 Schönebeck.